grenzenlos 2014

Projektseite der WDR-Talentwerkstatt

Über uns

| Keine Kommentare

WDR grenzenlos 2014, das sind wir: zehn Teilnehmerinnen und zwei Teilnehmer – die die männliche Ehre in unserer Gruppe allerdings mit Bravour verteidigen – die mit viel Motivation und wenig Schlaf sechs aufregende Wochen in der Talentwerkstatt verbracht haben. Aus Paris, Braunschweig, Dortmund, Marl, Bochum, Freiburg und vielen anderen Städten, kamen wir Anfang März alle nach Köln in die Aus- und Fortbildungsredaktion des WDR.

Weltkarte

WDR grenzenlos – mit Wurzeln weltweit

In der ersten Vorstellungsrunde  erklärten wir der Reihe nach, wie unsere Nachnamen richtig ausgesprochen werden, denn die kommen aus allen Teilen dieser Erde. Von An mit Eltern aus Vietnam über Nadia aus Syrien bis zu Vassili mit Wurzeln in Russland und der Ukraine. Wir „Grenzenlosen“ sind auch in diesem Jahr ein bunt gemischter Haufen, der schon nach wenigen Tagen als Gruppe zusammengewachsen ist.

Das Ziel der ersten Seminarphase: Einblicke bekommen in die Welt der Medien, eigene Beiträge drehen, Hörfunkstücke bauen, das Sprechen trainieren und die theoretischen Grundlagen für all das erarbeiten. Dafür sorgten zahlreiche Referenten und vor allem unsere großartigen Trainer Hella, Dirk und Tom, die uns in allen Höhen und Tiefen unterstützten, ohne dabei den Humor zu verlieren.


Grenzenlos – die Hörcollage (von Nadia Al-Massalmeh)

Wobei wir schon beim nächsten wichtigen Thema wären, denn bei uns verging kein Tag ohne eine gehörige Portion Spaß. Fast wehmütig verließen wir nach zehn Tagen die WDR-Redaktion in alle Richtungen Nordrhein-Westfalens. Für die Hospitanzphase fuhren einige von uns in die Lokalstudios, andere verbrachten die vier Wochen in den Redaktionen von cosmo tv, Planet Wissen, Funkhaus Europa, WDR 5 oder dem ARD-Morgenmagazin.

Am 14. April kehrten wir voller Vorfreude nach Köln zurück – mit eigenen Beiträgen, selbst gedrehten Nachrichtenfilmen, gesendeten Hörfunkbeiträgen, Kollegengesprächen und einer ganzen Menge Erfahrungen im Gepäck. Doch dafür, sich in Ruhe mit einem Kaffee in gemütlicher Runde die tollen Arbeiten anzusehen, blieb keine Zeit. Denn in nur vier Tagen sollte die Abschlusspräsentation stehen, für die es noch allerhand zu tun gab.

Also legten wir uns alle noch einmal so richtig ins Zeug, mit einem vergrößerten Trainerteam, das vor allem im Endspurt tatkräftig von Dennis Horn, Daniel Fiene und Adrian Pflug unterstützt wurde. Mit wenig Schlaf und vielen organisatorischen Wunderwerken schafften wir es am Ende tatsächlich, alle Abschlussbeiträge rechtzeitig fertigzustellen, das Programmheft für die Gäste zu gestalten und nebenbei diese Internetseite ins Leben zu rufen.

Team von WDR grenzenlos 2014

WDR grenzenlos – der Jahrgang 2014

Wir hatten eine tolle Zeit und haben neben vielen journalistischen Erkenntnissen auch neue Freunde gewonnen!

euleP.S.: Fast hätten wir den 13. Teilnehmer der Talentwerkstatt vergessen. Nachdem einigen von uns (Namen werden an dieser Stelle nicht genannt!) die ein oder andere abgedroschene Floskel à la „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ zu viel herausgerutscht ist, griffen wir entschloss zu harten Maßnahmen  in Form einer lila Spar-Eule. Sie trägt den passenden Namen Elfriede Phrasenschwein und wurde in den vergangenen Wochen (nicht nur von uns Teilnehmern!) ordentlich gemästet.

In diesem Sinne: Wir sind sehr traurig, dass es das schon war mit WDR grenzenlos 2014. Aber man soll schließlich aufhören wenn es am Schönsten ist … PLING ;).

Making of des Trailers mit der WDR Big Band

Die Musik:

(Direkte MP3)

Die Aufnahmen:

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.